Forschungstest Essling

Mit dem Forschungsprojekt GeoTief Wien untersucht Wien Energie gemeinsam mit Partnern wie der Geologischen Bundesanstalt und der Universität Wien den Untergrund im östlichen Raum Wiens. Unser Ziel ist es, ein möglichst genaues geologisches, dreidimensionales Abbild von den tiefen Erdschichten unter Wien („geologisches 3D Modell“) zu bekommen. Denn hier vermuten wir einen großen Wärmeschatz, den wir für eine klimafreundliche Energieversorgung von Wien nutzen wollen. Die Geothermie ist ein wesentlicher Schlüssel für erfolgreichen Klimaschutz in der Stadt.

In den vergangenen Jahren wurde der Untergrund mit spezieller Technik vermessen: Die 3D-Seismik hat uns bereits wichtige Informationen geliefert. Jetzt geht das Forschungsprojekt in die letzte Phase.

Dazu werden von Oktober bis Dezember 2021 am ehemaligen Erkundungsbohrplatz in Essling (Wien-Donaustadt) Untersuchungen durchgeführt. Wir werden hier unser Wissen über den Untergrund vertiefen und so zusätzlich wertvolle Informationen gewinnen.

So läuft der Forschungstest ab:

Wir nutzen das bestehende Bohrloch und öffnen es für die Forschung. Über diese bestehende Bohrung können wir alle Forschungsarbeiten durchführen. Es finden keine neuen Bohrungen statt. Für den Test errichten wir einen mobilen Kran sowie drei große Wasserbecken. Im Zuge des Tests wird Wasser über eine Pumpe gefördert und in die Becken geleitet. Dabei untersuchen wir verschiedene Eigenschaften wie die Durchlässigkeit des Gesteins. Nach Abschluss der Arbeiten wird die Forschungsanlage vollständig abgebaut und das Bohrloch wieder verschlossen.

Was bedeutet das für die AnrainerInnen?

Die Forschungsarbeiten starten Mitte Oktober und werden im Dezember abgeschlossen sein. In den nächsten Wochen beginnen erste Vorbereitungen. Beeinträchtigungen für Mensch und Natur sind, abgesehen von möglicher kurzfristiger Lärmbelastung, wie sie bei kleineren Bauprojekten vorkommen können, nicht zu erwarten.

Noch Fragen? Melden Sie sich gerne an office@geotiefwien.at

Projektpartner

GeoTief Wien ist ein Energie-Forschungsprojekt von Wien Energie gemeinsam mit AIT, Geologische Bundesanstalt, Geo5, Heinemann Oil (HOL), Montanuniversität Leoben OMV, RAG Austria AG, Universität Wien, Universität Salzburg und Zentralanstalt für Meteorologie.